Im Original nachzulesen auf www.metalglory.de

 

Diese Würzburger, und zum Teil Volkacher, naja gemäß meinem Motto scheiß auf die Uni, fahr lieber als Brummi! Ok, sowas will niemand hören, also Spaß beiseite.

Torture aus Volkach/Würzburg liefern hier eine spitzenmäßige Releasescheibe ab namens "Winter".
Schon der Opener "Where is Godô reißt mich aus dem Sessel!
Ab ca. 2 Minuten setzt ein klarer, gefühlvoller à Capella Sound ein, der für gerade Mal 15 Sekunden die Stille herbeiführt, und danach geht's mit Riffs und Grunts weiter, dass es euch nur so umbläst!
"Our New Lord" reißt euch ein zweites Loch in den Arsch und weiter geht mit melodiös harten Folkriffs einfach direkt ins Blut. Wollt ihr noch mehr? Braucht ihr's?

Na dann ;-)

"Soul Of Ice" fängt so fetzig an, wie der zweite Song aufhörte, und es geht immer weiter mit den geilen Folksounds, teilweise hören sich die Jungs von Torture an wie irische Melodien an, nur mit E-Gitarre, voll geil!

"White Desert Of Death" berührt euch mit grölendem Paingesang und reißt euch Wunden mit absolut geilen E-Riffs ins Herz!
Wenn das nicht zum Headbangen seit ihr wahrscheinlich schon tot. Meine Meinung: schöne abwechslungsreiche Geschwindigkeit, sodass der Kopf gerade mal so noch nicht abfällt, und ein erstklassiger Sound.

Der nächste Song "Armageddon" geht in den Melodien nur so unter wie in den schweinegeilen Riffs!
Es geht weiter mit... ach ja, mit "Azrael". Ein ebenso geiler Song, ein wirkliches Muß.
Dieser Song ist übrigens angeblich Sänger Mario Dressler auf dem Scheißhaus früh um 4 Uhr eingefallen.

He Alter, sauf ja weiter und lass dich auf dem Scheißhaus vom Blitz treffen, damit weiter solch geile Texte entstehen!

Die Mischung der Melodien ist einfach perfekt auf den Text abgestimmt, wie auch bei "Suicide": kein Rühren und kein Kleckern, da kann keiner meckern, nönönö, nur Headbangen, bis die Haare brennen!
"Prelude of Death" ist ein wirkliches Schmankerl für Death der besonderen Art! Zum Abreagieren ist dieses Meisterwerk der Kraft.

Es folgen noch Energie und Spaß mit "the North", ein schönes Abschlussstück um die Leute wieder gemütlich herunterzuholen und langsam heim zu schicken.

Ich muss gestehen: schön, schön, schön!!!
Eine klasse Platte.

Oder wie Mario sagte im Telefon-Interview:
Kauft, marsch, marsch! Torture!

Weiter so Jungs, ich freu mich auf die nächste Platte!


Anspieltipps: "Where Is God", "Soul Of Ice", "The North"


Bandkontakt: webmaster@torture-online.de
Homepage: http://www.torture-online.de
Kontaktadresse:

Mario Dressler
Friedrich-Ebert-Ring 17
97072 Würzburg



7.0 Punkte von Zombie (am 04.03.2005)